Tag 3 Helsinki – Ausflug nach Suomenlinna

Der Preis ist heiß

Hier die Auflösung: Dieser Design-Klassiker der Firma Aarikka ist 24 x 16,5 cm groß und kostet 516€. Aarikka stellt auch bezaubernde rote Holzzwerge her. Wir besitzen dank unserer finnischen Verwandtschaft zwei Stück, die ich in einem Tresor aufbewahre und nur zu Weihnachten herausnehme. Das ist auch der Grund, warum wir in der Adventszeit niemand in unser Haus lassen. Die Kette aus blauen Holzperlen liegt da auch, die mir feierlich nach der Geburt meines zweiten Kindes überreicht wurde. Nein, ganz so war es nicht, aber das nennt man künstlerische Freiheit. 😉

Doch wenn Ihr denkt, der Sprit in Deutschland sei teuer, dann herzlich Willkommen in Finnland.

Wir nutzen weiterhin lieber, wann immer es geht, die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Metro in Helsiniki hat zwei Strecken, die teilweise sogar parallel verlaufen, wenn ich das nicht komplett falsch verstanden habe. Süß! Unsere Lieblingshaltestelle heißt „Siilitie“ oder auf Schweden „Igelkottsvägen“. Noch süßer! Die Kinder liegen immer halb unter dem Metrositz, wenn die Ansage kommt. „Die hat Igelkotze gesagt!“ „Jahaaa.“
Das läuft bei uns. Vom Markt am alten Fischhafen fährt übrigens auch eine kostenlose, also im Metro-Ticket inbegriffene, Fähre auf die Museumsinsel „Suomenlinna“. Eine alte Befestigungsanlage vor der Stadt.

Dort kann man:

  • Pulla, finnische Zimtschnecken, für 5€ oder Eis für 3,60€ pro Kugel essen.
  • ins Spielzeugmuseum gehen. Der Besuch der drei Räume mit Puppen kostet 20€.

Oder man kann:

  • lustige Fotos machen für 0€.
  • auf alte Kanonen klettern für 0€.
  • Gänsefedern sammeln für 0€.
  • Feen verfolgen für 0€.
  • spazieren gehen für 0€.

The best things in life are free. Während Ihr in Deutschland schwitzt, schalten wir die Heizung im Camper an. Es sind 16 Grad und uns ist kalt.


One thought on “Tag 3 Helsinki – Ausflug nach Suomenlinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert